Loading...

Hintergründe

Initiative Nepal Kids e.V.
Home / Hintergründe

Im September 2014 reist der Initiator und Gründer des Vereins INK – Initiative Nepal Kids e.V. nach Nepal und lernt schnell Land und Leute lieben. Bei seinen Trecking Touren sieht er viel Armut und gleichzeitig viel Großherzigkeit. Hier ist er gerne und hier würde er den Menschen gerne zu einem besseren Leben verhelfen.

Als im April 2015 die Erde in Nepal bebte dachte Frank Schönau sofort an die vielen gutmütigen und großherzigen Menschen, die er bei seiner Reise kennenlernen durfte. Viele tausende Menschen wurden durch das Erdbeben mit einer Stärke von 7,8 und zahlreiche Nachbeben in den beiden nächsten Monaten getötet, verletzt oder obdachlos. Schnell war klar: Die Menschen in Nepal brauchen Hilfe und zwar so schnell wie möglich.

So wurden innerhalb kürzester Zeit zahlreiche Sponsoren, Partner und Freunde mobilisiert, die alle Großartiges mit ihrer Unterstützung leisteten. Nach nur zwei Wochen konnten bereits die ersten Hilfsflüge in die Bergdörfer Nepals gestartet werden.

Von Mai bis Juni 2015 brachte das Team der damaligen Soforthilfe Nepal die folgenden Hilfsgüter in verschiedene Bergdörfer im Himalaya:

• 18 Helikopterflüge in abgelegen Dörfer (Krankentransporte inklusive)
• 15 Versorgungslieferungen per LKW
• 1.250 Planen & Zelte
• 20.000 kg Nahrung
• 800 Moskitonetze in Familiengröße
• 1.000 kg Decken
• 2.000 kg Werkzeuge (Spitzhacken, Vorschlaghammer, Schaufeln)
• 2.000 kg Medizinische Hilfsgüter
• 3.500 kg Hygieneartikel
• 10 große Gemeinschaftszelte, die teils als Übergangsschule genutzt werden
• 10 Wasser Reinigungs-Tanks
• 1.000 Flaschen Mückenspray

Neben kurzfristiger Hilfe, wie der Unterstützung beim Schutz vor Naturgewalten, verfolgen wir vor allem langfristige Ziele. Wiederaufbau ist hierbei das zentrale Stichwort, denn nahezu alles wurde zerstört. Den Fokus beim Wiederaufbau legen wir auf Schulen – denn die Investition in Bildung ist eine Investition in Kinder und damit in die Zukunft eines Landes. Dazu wurde zunächst aus der spontanen Initiative Soforthilfe Nepal der Verein INK – Initiative Nepal Kids e.V., der im September 2015 gegründet wurde.

Nach langer Suche nach geeigneten und starken Partnern sind wir schließlich eine Kooperationen zwei anderen NGOs eingegangen, um zwei konkrete Schulbauprojekte zu starten. Mehr darüber erfahrt ihr in unseren Projekten. In Zusammenarbeit mit Schulbehörden wollen wir aber nicht nur Schulen für die Kinder bauen, sondern auch die Ausbildung von Lehrern unterstützen, damit der Alltag der Kinder langfristig und nachhaltig gesichert ist.

Erfahren Sie mehr über unsere ZIELE.

Wir alle haben die Chance, diese Schicksale positiv zu beeinflussen. Jede Hilfe ist wichtig und jeder kann helfen – auch ihr! Lasst uns zusammen ein Zeichen in Richtung Zukunft setzen. Schon die kleinste Spende hilft.

Vorsitzender:
Frank Schönau

Stellvertretender Vorsitzender:
Oliver Steinmann

Kassenprüfer:
Dirk Becker

Gründungsmitglieder:
Judith Dommermuth, Anna Lanig, Elisa Nary, Thorsten Wilms

HELFT UNS, ZU HELFEN!

today is a good day

Reich ist, wer viel hat, reicher ist, wer wenig braucht, am reichsten ist, wer viel gibt.
(Gerhard Tersteegen)

Frank Schönau
Gründer von INK - Initiative Nepal Kids e.V.

Frank Schönau ist Geschäftsführer und Inhaber der strategischen Unternehmens- und Markenberatungsagentur TOMAHAWK.

Begleitend zum BWL-Studium trat er 1989 mit dem Kauf der PROEFFEKT Werbeagentur GmbH als geschäftsführender Gesellschafter in die Agenturwelt ein. Zu Beginn der Nullerjahre war er verantwortlich für den Merger der PROEFFEKT mit der condomi AG (Holding), deren Medienbeteiligungen kurz darauf in die TIOC AG ausgegliedert wurden. Für diese war Frank Schönau als alleiniger Vorstand tätig, bis er im Jahr 2007 aus TIOC AG und PROEFFEKT die TOMAHAWK GmbH gründete.

Resultierend aus der beratenden Tätigkeit für den Kunden LIFTA wurde Frank Schönau in den Vorstand der LIFTSTAR HOLDING berufen und wurde zum Geschäftsführer der aus dieser Neustrukturierung entstandenen Unternehmen LIFTSTAR MARKETING und dem Produktvergleichsportal WOKON GMBH ernannt.

Seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn ist Frank Schönau neben seiner Hauptaufgabe nicht nur im Kölner Kunst- und Kulturbetrieb involviert, sondern legt zudem viel Wert auf ein karitatives Engagement. Im Jahre 2000 gründete er den gemeinnützigen Verein GOLDENE JUNGS e.V. der sich die Förderung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher aus der Kölner Region auf die Fahnen geschrieben hat.

Nach dem schweren Erdbeben in Nepal im April 2015 hebte Frank Schönau den Verein „INK – INITIATIVE NEPAL KIDS e.V.“ aus der Taufe, um dem Land, das er selbst begeistert bereiste, etwas zurück zu geben und speziell den Kindern eine Perspektive nach dieser Katastrophe zu ermöglichen.

Hilfe ist nötig

Ein verheerendes Erdbeben hat Nepal am 25. April 2015 erschüttert und zigtausende Opfer unter den Einheimischen und Touristen gefordert. Am schlimmsten betroffen ist das Kathmandutal und naheliegende Täler, wo viele Menschen unter den Trümmern von einstürzenden Häusern oder unter Gerölllawinen begraben wurden.

Viele Bergdörfer im Himalaya wurden durch die Katastrophe von der Außenwelt abgeschnitten und versuchen in zerstörten Gebäuden zu überleben und könnten nur durch Hilfsflüge gerettet werden.

Am 12. Mai 2015 hat ein zweites starkes Beben und dessen Nachbeben für weitere Zerstörung gesorgt und erneut hunderte Opfer gefordert.

Der eigentliche Sinn des Reichtums ist, freigiebig davon zu spenden.

Blaise Pascal